Weingut Dorli Muhr

Merlot 2017

Lage und Boden

Die Trauben für diesen Merlot wachsen auf dem Spitzerberg, und zwar in der Riede Roterd und in der Riede Spitzer, beide am Südhang des Berges. Es ist ein reiner, sehr trockener Kalkboden, der selbst die geringen Niederschläge kaum hält. Die frühe Reife des Merlot Merlot wird durch die geringe Wasserversorgung während der Sommerwochen ein wenige gebremst, so dass die Trauben Ende September mit voller Fruchtaromatik und trotzdem einer erfrischenden Säure geerntet werden können.

Der sortenreine Merlot entspricht nicht den Vorgaben eines Carnuntum DAC (2/3 Zweigelt und/oder Blaufränkisch) und trägt daher die Herkunft Niederösterreich auf dem Etikett.

Ernte und Ausbau

Die Trauben werden von Hand geerntet, und jede überreife Beere wird feinsäuberlich entfernt. Im Keller werden die Trauben leicht gequetscht und teils mit den Stielen in offenen Gärbottichen mazeriert. Diese Auslaugung ist sehr sanft und verläuft völlig ohne Pumpen. Die Gärung setzt nach einigen Tagen dank wilder Hefen ein. Die spontane Gärung verläuft sehr langsam und bei Raumtemperatur, die Maische wird weder erhitzt noch gekühlt. Dies garantiert sehr präzise und aromatische Weine. Nach etwa 20 Tagen wird der Wein abgepresst und reift anschließend in großen alten Holzfässern ca 20 Monate lang.  Während dieser Zeit wird der Wein nur einmal umgezogen und schließlich ohne Filtration gefüllt.

Jahrgang 2017

2017 war ein extrem heißer und trockener Sommer. Die Kunst in diesem Jahrgang was es, die Frische der Trauben zu bewahren. Dies gelang durch relative frühe Ernte, sorgfältiges Aussortieren der überreifen Beeren und durch kühle Gärung. Der 17er Merlot überzeugt mit prächtiger Beerenaromatik und lebensfrohem Charakter.

Downloaden

Weitere Jahrgänge:

2016
Drucken
  • Sorten Merlot 100%
  • Alkohol 13,5%
  • Restzucker 1g
  • Säure 5,7g
  • Flaschen 2.200 / 0,75l
Je Flasche 0,75 (Preis in €) Zum Shop

Weitere Jahrgänge:

2016

Newsletter-Anmeldung

Kontaktdaten
Sprache